AQUApark begrüßt 400.000sten Besucher

Bergbau-Bad steht für attraktives Schwimmerlebnis

AQUApark begrüßt 400.000sten Besucher
– 2017 soll Rekordmarke fallen

Es wird geschwommen, geschnorchelt, geplanscht oder aktiv etwas für die Gesundheit getan – der AQUApark am CentrO in Oberhausen war auch in diesem Jahr wieder sehr beliebt und oftmals erste Wahl, wenn es um den Spaßfaktor im kühlen Nass geht. In den zurückliegenden zwölf Monaten suchten schon 400.000 Besucher das erste Bergbau-Erlebnisbad im Ruhrgebiet auf. Wie schon in den Vorjahren, so konnte das Bad in der Neuen Mitte erneut seine Planzahlenerreichen.

Anfang dieser Woche konnte der AQUApark Oberhausen, in Gestalt von AQUApark-Betriebsleiter Timo Schirmer und OGM-Geschäftsführer Hartmut Schmidt, mit Familie Hamzaj den 400.000sten Besucher im Erlebnisbad begrüßen.

v.l.
T. Schirmer, H. Schmidt, Fam. Hamzaj

In der Eingangshalle wurde der sichtlich überraschten Familie ein Geschenk überreicht. Somit übertraf das Bergbau-Erlebnisbad 2016 seine ohnehin schon hohen Vorgaben aus dem Vorjahr und das obwohl der Monat Dezember in der Besucherstatisik noch nicht berücksichtigt ist. Im Jahr 2015 besuchten den AQUApark rund 395.000 Menschen. AQUApark-Betriebsleiter Schirmer zeigte sich daher – trotz des wetterbedingt durchwachsenen Sommers – mit den Besucherzahlen zufrieden. „Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, die geplanten Besucherzahlen zu erreichen.

Erneut haben viele Gäste wieder den Weg in den AQUApark gefunden, dazu gehören vor allem auch Familien, Schulkinder oder unsere Kursgäste“, berichtet Schirmer. Und das, obwohl der Sommer aus Badesicht viel zu wünschen übrig lies. Als einer der Hauptgründe für die weiterhin hohe Attraktivität des Bads nennt der Betriebsleiter die vielen Aktionen und Events im und außerhalb des kühlen Nass.

„Auch im Jahr 2016 können wir wieder auf ein Jahr zurückblicken, welches mit vielen Veranstaltungen und Erlebnissen gespickt war und für ordentlich Spaß und Spannung unter den Besuchern gesorgt hat. Wir versuchen immer wieder aufs Neue mit außergewöhnlichen Ideen für eine Attraktivität zu sorgen. Wichtig ist, dass für jede Altersklasse das Passende dabei ist“, so Schirmer weiter.

Zu Anfang des Jahres machte die Schwimmbadtour MONSTER HIGH im AQUApark Station. Ebenfalls für Stimmung bei den kleinen Kumpeln sorgte das Zephyrus-Team mit der beliebten Disco-Poolparty. „Auch im Jahr 2017 ist eine weitere Zusammenarbeit mit dem Zephyrus-Team geplant“, blickt Schirmer voraus. Die Resonanz der jungen Besucher bzw. deren Erziehungsberechtigter seien durchweg positiv gewesen. Doch nicht nur die Besucherzahlen im AQUApark stellen die Verantwortlichen zufrieden, die Besucherzahlen im Hauseigenen Café und Bistro »Zum Flöz« stellten in diesem Jahr in Sachen Besucherzahlen einen neuen Rekord auf.

Sehr gut angenommen wurden außerdem die angebotenen Kurse. Besonders Fitness im Wasser scheint zurzeit voll im Trend zu liegen. Auch hier hat das Erlebnisbad in der Neuen Mitte viel an Ausdauersport wie z.B. Aquacycling zu bieten. Getreu dem Motto „Stillstand ist Rückschritt“ peilt das Team des AQUAparks im kommenden Jahr die 420.000-Besucher-Marke an. „Wir versuchen uns und das Angebot ständig zu optimieren“, verdeutlicht Schirmer. Ein Beispiel: „Anfang Mai haben wir unser Umkleideangebot in Form eines neuen Umkleidetrakts erweitert. Vereine und Schulen finden nun einen separaten Eingang vor.

Auch die Umkleide-Situation wurde mit 300 zusätzlichen Schränken vereinfacht“, ergänzt Schirmer. Zum Jahresausklang bietet das Bad sein Winterferienspaß-Programm an, bis es dann mit neuem Schwung und Elan ins Jahr 2017 geht. Wer sich über den Winterferienspaß und die zahlreichen weiteren Angebote es AQUAparks informieren möchte, hat auf der Internetseite (www.aquapark-oberhausen.com) und der Facebook-Seite des Erlebnisbades hierzu ausreichend Gelegenheit.