OGM-Mitarbeiter bauen den Weihnachtswald am Altmarkt zurück

Der Weihnachtswald auf dem Oberhausener Altmarkt wurde von den Bürgern wie in den Vorjahren gut angenommen. Nun aber gilt es, den Platz wieder seiner Bestimmung als Marktplatz zu übergeben. Nachdem die Verkaufsbuden abgebaut sind, befreien Mitarbeiter der OGM Oberhausener Gebäudemanagement GmbH daher in dieser Woche den Platz von Bäumen und Rindenmulch.Insgesamt 96 Nadelbäume wurden zum Westfriedhof gebracht, wo sie kompostiert werden. Dazu kommen rund 100 Kubikmeter Rindenmulch, die von den insgesamt fünf OGM-Mitarbeitern abgetragen und zur Kletteranlage „tree2tree“ am Gasometer gebracht werden, wo sie als weicher Untergrund dienen.
„Bis Freitag wird der Platz leer sein, so dass der Altmarkt bis zum ersten Markttag des Jahres 2018 am kommenden Montag, 8. Januar, wieder gesäubert den Händlern und Kunden zur Verfügung steht“, erklärt Ralf Dombrowski vom Grünflächenmanagement der OGM.