Umfrage zu Öffnungszeiten der Hallenbäder startet

Umfrage zu Öffnungszeiten der Hallenbäder startet

Immer weniger Menschen nutzen die öffentlichen Hallenbäder in ihrer Freizeit. Das gilt auch für Oberhausen. Die OGM Oberhausener Gebäudemanagement GmbH ist Betreiberin der Hallenbäder in Sterkrade und Alt-Oberhausen und daher daran interessiert, die Öffnungszeiten den Bedürfnissen der Bürger anzupassen.

In Kooperation mit dem Bereich Statistik und Wahlen der Stadt Oberhausen hat die OGM daher einen Fragebogen entwickelt, um bedarfsgerechte Öffnungszeiten anbieten zu können. Insgesamt 2500 zufällig ausgewählte Haushalte in Oberhausen werden in diesen Tagen angeschrieben, um an der Befragung teilzunehmen.

Abgefragt werden die Zufriedenheit mit den Hallenbädern, aber eben auch Änderungs- und Verbesserungswünsche bei den Öffnungszeiten. Die Umfrage findet selbstverständlich anonym und freiwillig statt. „Wir erhoffen uns wichtige Ansatzpunkte für unsere Planungen, schließlich wollen wir die Oberhausener Hallenbäder so attraktiv wie möglich für unsere Bürger machen“, erklärt OGM-Geschäftsführer Hartmut Schmidt.

Im Anschluss an die Befragung, die bis zu den Sommerferien andauert und danach ausgewertet wird, sollen die Möglichkeiten zu angepassten Öffnungszeiten ausgelotet werden. Dabei spielen auch die Trainingszeiten der Vereine eine Rolle, die gegebenenfalls verändert werden müssen.