Kategorie Archiv: Friedhöfe

„Pilz“ auf dem Westfriedhof mit neuem Dach

Daniela Wendel (r.) und Monika Bechlin freuen sich über das neue Dach auf dem „Pilz“ im Westfriedhof.

Es ist weitaus mehr als nur ein Unterstand. Seit Generationen nennen ihn die Menschen in Lirich liebevoll ihren „Pilz“. Nachdem das 60 Jahre alte Reetdach des Treffpunktes mit seinen insgesamt sechs Sitzbänken auf dem Westfriedhof vor zwei Jahren einem Brand zum Opfer fiel, hat der Orientierungspunkt auf dem alten Teil des größten Oberhausener Friedhofs nun wieder ein neues Dach erhalten.

Auch wenn die Entscheidung gegen ein pflegeintensives Reetdach ausfiel, ist Daniela Wendel hochzufrieden mit dem Ergebnis. Die für die Friedhöfe zuständige Abteilungsleiterin der OGM Oberhausener Gebäudemanagement GmbH ist besonders von der Dachhaube angetan. „Das gibt dem Ganzen einen passenden Abschluss“, findet Wendel. Mit dem sechsseitigen abgewalmten Turmdach, so der Fachbegriff für das Dach, steht den Besuchern des Westfriedhofes nun wieder ein ansprechender Ort zum Verweilen zur Verfügung. Die ursprünglichen Metallstreben wurden dabei absichtlich belassen und in die neue Holzkonstruktion mit dem wetterfesten Dach integriert.

Die Dachhaube.

Der Platz mit den weiterhin sechs Sitzbänken ist aber noch mehr als ein Ort zum Durchatmen. „Er ist ein Treffpunkt für viele Besucher und dient vielen auch als Orientierungshilfe bei der Größe des Friedhofes“, weiß Betriebsstellenleiterin Monika Bechlin. Der Unterstand wurde 1956 bei der Erweiterung des seit 1891 existierenden Friedhofs errichtet und steht dabei in zentraler Position in der Nähe vom Hochkreuz. „Im Kreisverkehr“, wie Bechlin meint. Von hier aus führen gleich sechs Wege in praktisch alle Richtungen des Friedhofes, der als herrlich gewachsene Parklandschaft immer wieder auch viele Besucher zu einem gemütlichen Spaziergang in ruhiger Umgebung einlädt.

Frühjahrspflege auf den Friedhöfen

Entfernen von Grabschmuck und Dekoration im Bereich von Rasengräbern und
den zugehörigen Ablageflächen sowie Urnenstelen erforderlich

Die OGM Oberhausener Gebäudemanagement GmbH unterhält im Auftrag der Stadt Oberhausen die fünf kommunalen Friedhöfe Westfriedhof, Nordfriedhof, Ostfriedhof, Landwehrfriedhof und den Alstadener Friedhof. Mit einsetzendem Frühjahr beginnen die jährlich wiederkehrenden Pflegearbeiten auf den Friedhöfen, zu denen auch die Pflege der Rasengrabflächen und das Umfeld der Urnenstelen gehören.

Aus diesem Grund bittet die OGM die Angehörigen der Rasengräber auf den kommunalen Friedhöfen darum, den abgelegten Grabschmuck auf den Rasenflächen zu entfernen. Die Ablageflächen an den Rasengräbern und Urnenstelen sollen ebenso aufgeräumt werden. Wir bitten hier sämtlichen nicht gepflegten Grabschmuck, Winterdekoration, welke Pflanzen und ähnliches zu entfernen. Die Arbeiten müssen bis zum 20. März ausgeführt werden, danach erfolgt die Entfernung und Entsorgung durch das Friedhofspersonal.

Erneuter Diebstahl auf Oberhausener Friedhöfen

Schmidt fordert Präsens des Kommunalen Ordnungsdienstes

In der vergangenen Woche kam es vermehrt zu Diebstählen auf dem Westfriedhof und Nordfriedhof. Dabei wurden Vasen, Schalen, Blumen sowie Grabschmuck und aufwändig gestaltete Grabdekorationen entwendet.

Aufgefallen waren diese geschmacklosen und nicht nachvollziehbaren Grabplündereien den Angehörigen, die sich daraufhin an die Mitarbeiter der OGM auf dem Friedhof gewendet hatten.

„Wenn die Gräber zu Jahreszeitenbeginn neu gestaltet werden, oder gerade zu Feiertagen wie Ostern und Muttertag, kommt es auf den Friedhöfen immer mal wieder zu Diebstählen. Dann werden vor allem Blumenpflanzen und Blumensträuße von den Gräbern geklaut“, weiß Abteilungsleiterin des Friedhofwesens bei der OGM Daniela Wendel zu berichten.

Leider sind der OGM in diesen Fällen die Hände gebunden. Die Angehörigen, die diese Art von Kriminalität sehr hart trifft, müssen selbst zur Polizei, um den Diebstahl zur Anzeige zu bringen.

Grundsätzlich sind zwar Mitarbeiter der OGM auf den Friedhöfen aufmerksam unterwegs, dennoch ist man darauf angewiesen, dass auch Friedhofsbesucher Auffälligkeiten bei der Friedhofsleitung melden. Weiterlesen

Frühjahrspflege auf den Friedhöfen

Entfernen von Grabschmuck und Dekoration im Bereich von Rasengräbern und den zugehörigen Ablageflächen sowie Urnenstelen erforderlich

Die OGM Oberhausener Gebäudemanagement GmbH unterhält im Auftrag der Stadt Oberhausen die fünf kommunalen Friedhöfe Westfriedhof, Nordfriedhof, Ostfriedhof, Landwehrfriedhof und den Alstadener Friedhof. Mit einsetzendem Frühjahr beginnen die jährlich wiederkehrenden Pflegearbeiten auf den Friedhöfen, zu denen auch die Pflege der Rasengrabflächen und das Umfeld der Urnenstelen gehören. Weiterlesen