Kategorie Archiv: Grünflächen

OGM sorgt für Frühlingsgefühle

OGM sorgt für Frühlingsgefühle
20 000 Stiefmütterchen werden gepflanzt

Mit Blick auf das derzeit ziemlich trübe Wetter kommen kaum Frühlingsgefühle auf. Doch pünktlich zum kalendarischen Frühlingsanfang sorgt die OGM Oberhausener Gebäudemanagement GmbH dafür, dass die Stadt sich zumindest schon farbenfroh präsentiert. Zwölf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der OGM setzen in dieser Woche das frühlingsbezogene Pflanzkonzept der Stadt Oberhausen um.

Voraussichtlich bis zum Ende der Woche sollen die Schmuckbeete der Stadt erblühen, um mit blumigen Aussichten das triste Grau des Winters zu vertreiben. Insgesamt fast 20 000 Viola in den Farben gelb, dunkelblau, hellblau und weiß werden dazu im Stadtgebiet gepflanzt. Weiterlesen

Regionalforstamt Ruhrgebiet verlängert Waldsperrung

Das Regionalforstamt Ruhrgebiet verlängert
die Waldsperrung in Oberhausen

Das Regionalforstamt Ruhrgebiet hat die bereits ausgesprochenen und bis zum 18. Februar 2018 befristeten Betretungsverbote für die Oberhausener Wälder um eine weitere Woche bis zum 25. Februar 2018 verlängert.

Die erheblichen Gefahren für Leib und Leben der Menschen in Folge des Sturmereignisses „Friederike“ bestehen laut Regionalforstamt weiterhin. Das Betreten aller Wälder im Gemeindegebiet Oberhausen zum Erholungszweck ist damit weiterhin untersagt. Wer gegen diese Verordnung verstößt, handelt ordnungswidrig.

Die Verlängerung ist zunächst um eine weitere Woche bis zum 25. Februar angesetzt. Die angedrohten und in einigen Gebieten bereits angewendeten Geldbußen bei Verstößen werden konsequent fortgesetzt.

 

Volkspark Sterkrade ab sofort wieder geöffnet – Ruhrpark folgt am Wochenende

Volkspark Sterkrade ab sofort wieder geöffnet
Ruhrpark folgt am Wochenende

Die Sturmholz-Aufarbeitung nach dem Orkantief „Friederike“ durch die Mitarbeiter der OGM Oberhausener Gebäudemanagement GmbH ist nun so gut wie abgeschlossen. In dieser Woche konnten die Aufräumarbeiten im Sterkrader Volkspark abgeschlossen werden, sodass der Park der Öffentlichkeit wieder gefahrlos zur Verfügung steht. Im Ruhrpark dauern die Arbeiten noch an, sollen aber trotz des plötzlichen Wintereinbruchs mit Schnee und Matsch bis zum Ende dieser Woche abgeschlossen werden.

„Der Sturm hat in unseren Parkanlagen für zahlreiche Gefahrenstellen gesorgt, deren Beseitigung viel Zeit in Anspruch genommen hat“, erklärt Diplom-Forstingenieur Jürgen Halm von der OGM, der froh ist, nun bald wieder alle städtischen Parkanlagen der Öffentlichkeit zur gefahrlosen Benutzung frei geben zu können.

Volksgarten in Osterfeld wieder geöffnet.

Volksgarten in Osterfeld wieder geöffnet.

Ruhrpark und Volkspark Sterkrade bleiben noch geschlossen.

Die Sturmholz-Aufarbeitung nach dem Orkantief „Friederike“ beschäftigt weiterhin die Mitarbeiter der OGM Oberhausener Gebäudemanagement GmbH. Während alle Waldgebiete wie berichtet noch bis zum 18. Februar 2018 vom Regionalforstamt gesperrt sind, sind die Oberhausener Parkanlagen bis auf den Ruhrpark und den Volkspark in Sterkrade wieder geöffnet. Im Osterfelder Volksgarten sind die umfangreichen Aufräumarbeiten dagegen abgeschlossen, so dass die Parkanlage wieder für die Öffentlichkeit geöffnet werden konnte.

„Im Volkspark Sterkrade sowie im Ruhrpark bestehen nach der letzten Kontrolle noch mehrere Gefahrenpunkte, die uns eine Freigabe zur Erholungsnutzung noch nicht ermöglichen“, erklärt Diplom-Forstingenieur Jürgen Halm von der OGM. Die endgültige Entfernung aller Gefahrenbäume wird vermutlich in der kommenden Woche passieren.

OGM warnt weiter vor dem Betreten der Wälder und Parkanlagen

OGM warnt weiter vor dem Betreten der Wälder und Parkanlagen.
Tiergehege im Kaisergarten bleibt geschlossen.
Friedhöfe wieder geöffnet.

Alle Waldgebiete und Parkanlagen mit altem Baumbestand sind in Oberhausen durch die Auswirkungen von Sturmtief „Frederike“ nach Angaben der OGM Oberhausener Gebäudemanagement GmbH weiterhin gesperrt. Viele Bürgerinnen und Bürger hält das jedoch nicht davon ab, die Absperrungen zu ignorieren oder gar zu zerstören und ihren Waldbesuch trotz der Gefahrenlage fortzusetzen. Weiterlesen

OGM warnt weiter vor dem Betreten der Wälder und Parkanlagen

OGM warnt weiter vor dem Betreten der Wälder und Parkanlagen.
Tiergehege im Kaisergarten sowie der Westfriedhof bleiben bis auf weiteres geschlossen.
Beisetzungen finden weiterhin statt.

Die Auswirkungen von Orkantief „Friederike“ sind in Oberhausen noch immer an manchen Stellen sichtbar.
Die OGM Oberhausener Gebäudemanagement GmbH warnt deshalb weiterhin vor akuten Gefahren durch Ast- und Kronenbrüche und sperrt die Oberhausener Wälder sowie die städtischen Parkanlagen bis auf weiteres.

Das gilt auch für das Tiergehege im Kaisergarten. Ebenfalls bis auf weiteres geschlossen bleibt der kommunale Westfriedhof. Das gilt auch für den Seiteneingang des Ostfriedhofs an der Bergstraße. Der Nordfriedhof dagegen hat wieder geöffnet.

Die Schäden werden derzeit nach einer festen Prioritätenliste abgearbeitet. Die Gefahren bleiben jedoch bis zum Ende der Arbeiten bestehen. „Ab- bzw. angebrochene Kronenteile können noch immer völlig unvermittelt auf den Boden fallen“, erklärt Diplom-Forstingenieur Jürgen Halm von der OGM. Daher sollten die Oberhausener Wälder und Parkanlagen weiter von der Bevölkerung gemieden werden.

OGM warnt weiter vor dem Betreten der Wälder und Parkanlagen

OGM warnt weiter vor dem Betreten der Wälder und Parkanlagen.
T
iergehege im Kaisergarten bleibt bis auf weiteres geschlossen.
Friedhöfe zum Teil wieder geöffnet.

Das Orkantief „Friederike“ hat auch in Oberhausen Spuren hinterlassen, die in den kommenden Tagen beseitigt werden müssen. Die OGM Oberhausener Gebäudemanagement GmbH warnt deshalb weiterhin vor akuten Gefahren durch Ast- und Kronenbrüche und sperrt die Oberhausener Wälder sowie die städtischen Parkanlagen bis auf weiteres. Das gilt auch für das Tiergehege im Kaisergarten.

In Oberhausen fielen zahlreiche Bäume den starken Windböen zum Opfer. Bisher sind 70 Meldungen zu Sturmschäden im Grünbereich bei der OGM eingegangen. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind zurzeit im Wesentlichen mit der Beseitigung der Sturmschäden beschäftigt und es kommen noch laufend neue Meldungen hinzu“, sagt Ralf Dombrowski, Abteilungsleiter im Grünflächenmanagement der OGM. Besonders stürmisch ging es offenbar im Kaisergarten zu, wo allein 20 Bäume umstürzten. Personen kamen dabei glücklicherweise nicht zu Schaden. Weiterlesen