Kategorie Archiv: Tiergehege

Tiergehege Kaisergarten

Sechs der vierzehn gestohlenen Meerschweinchen wieder aufgetaucht

Am Montagvormittag wurde den Mitarbeitern des Tiergeheges im Kaisergarten ein Pappkarton übergeben, in dem sich sechs der Meerschweinchen befanden, die am 6. Juni aus ihrem Gehege im Tiergehege gestohlen wurden.
Der Pappkarton mit der Aufschrift „Schöne Grüße, wir waren zu laut“, war zugeklebt und mit einigen Löchern im Deckel versehen.

„Wir sind froh, dass uns der Karton von den ZAQ-Mitarbeitern übergeben wurde“, so Dr. Anette Perrey, Leiterin des Tiergeheges, „denn die Löcher hätten für die Versorgung der Tiere mit Atemluft langfristig nicht ausgereicht.“

„Die Aufschrift des Kartons schöne Grüße – wir waren zu laut, sorgt für Fassungslosigkeit und Kopfschütteln bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Tiergeheges“, beschreibt OGM Chef Hartmut Schmidt die Gefühlslage der Tierpfleger.

Die sechs Meerschweinchen, die vorerst unter Quarantäne gehalten und tierärztlich versorgt werden müssen, sind in einem desolaten Zustand. Sie sind abgemagert, verängstigt und einige der Tiere haben Pilzerkrankungen.

Die Polizei wurde über den Vorfall informiert.

Nichts für Morgenmuffel – Ornithologische Führung durch den Kaisergarten

Die OGM GmbH bietet durch die Naturerlebnisschule des Tiergeheges am 20.05.2017 in der Zeit von 6 Uhr 10 Uhr eine Ornithologische Führung durch den Kaisergarten an:
Die ersten Zugvögel kehren im Frühjahr aus ihren Winterquartieren nach Deutschland zurück; der Star, der Zilzalp sowie Schwarz- und Braunkehlchen. Buchfink, Kleiber, Goldammer, Buntspecht und Amsel sind hier geblieben und auf einer vogelkundlichen Führung durch den Kaisergarten möchten wir sie entdecken!

Von welchem Vogel stammt eigentlich das „Zizizirrr“, das „Djüp-Rüp-Rüp“ oder das kratzig, fast heisere und manchmal nervige „Ärr-Ärr“? Wo bauen unsere heimischen Vögel ihre Nester? Wovon ernähren sie sich? Was kann der Einzelnen tun um sie zu schützen?

Im Kaisergarten liegen Grünland, Wald und Gewässer auf engstem Raum beieinander. Aufgrund dieser Vielzahl an Lebensräumen ist er Heimat vieler Pflanzen- und natürlich Vogelarten.

Weiterlesen

Osterhase kommt Ostermontag ins Tiergehege

Ostern steht vor der Tür und Meister Lampe kommt auch wieder nach Oberhausen.

Was wäre das Osterfest ohne einen richtigen Osterhasen mit flauschigem Fell und einem großen Korb bunter Eier?

Am Ostermontag, 17. April, wird der Osterhase höchstpersönlich in der Zeit von 11 bis 16 Uhr durch den Kaisergarten und das Tiergehege hoppeln, um persönlich kleine Überraschungen an die Kinder zu verteilen.

Gleichzeitig finden anlässlich des Familienfestes an diesem Tag zahlreiche Aktionen am Bauernhof statt. Neben einer Malstation und der Tombola des Fördervereins „Freunde des Tiergeheges im Kaisergarten e.V, können die Kinder bei verschiedenen Spielen ihr Geschick unter Beweis stellen. Der Sterkrader Reiterhof bietet geführtes Pony- und Pferdereiten an. In der Zwischenzeit können sich die Eltern mit Kaffee und Kuchen stärken.

Zwischen 11 und 16 Uhr können die Besucher zu jeder vollen Stunde am Bauernhof an einer Tierschau teilnehmen. Hier haben die Kinder die Möglichkeit, die Tiere zu streicheln und Fragen an die Mitarbeiter der NaturErlebnisSchule zu stellen. Weiterlesen

Unkontrolliertes Füttern und falsches Futter schadet den Tieren

Tiergehege ergreift Konsequenzen

Das Tiergehege im Kaisergarten erfreut sich großer Beliebtheit und verzeichnet seit Jahren steigende Besucherzahlen. In diesem Zusammenhang steigt auch das Risiko, dass Tiere überfüttert werden und anschließend leiden müssen.

Deshalb hat sich die OGM als Betreiberin des Geheges entschieden, jetzt zum Schutz der Tiere Maßnahmen zu ergreifen. Schilder an den Eingängen des Tiergeheges weisen darauf hin, dass das Füttern der Tiere mit mitgebrachtem Futter verboten ist. „Die Tiere vertragen kein Obst und Gemüse“, erklärt die Leiter des Geheges Frau Dr. Anette Perrey. Die Tiere versorgen sich am liebsten selbst mit Gras und Heu und erhalten zusätzlich ausgewogenes Wildfutter. Eine artgerechte Ernährung ist nicht nur für die Gesundheit, sondern auch für das Verhalten der Tiere wichtig“, erklärt Perrey. Die Einführung der Maßnahme ist zum Schutz der Tiere zwingend notwendig. Die Überfütterung verursacht bei den Tieren regelmäßig Koliken und Qualen. In jedem Jahr verlieren wir Tiere aufgrund von unkontrolliertem Füttern und nicht eigehaltenen Fütterungsregeln. Dieser Tod ist fast immer qualvoll. Weiterlesen

Der Kidsclub erkundet die heimische Tierwelt

Ein starker Club für junge Naturfans

Nach dem Erfolg im letzten Jahr startet der Kidsclub im Tiergehege im Kaisergarten wieder am Samstag, 4. März 2017.

Jungen und Mädchen im Alter von sieben bis elf Jahren erkunden einmal im Monat samstags von 10 bis 12 Uhr oder von 12 bis 14 Uhr die Tierwelt im Kaisergarten.

Bei den neun Terminen von März bis November lernen die Kinder das Gehege und seine Bewohner kennen; zum Beispiel unser neues Reitpferd „Polly“ sowie unsere drei Alpakas. Die Kinder erkunden spannende Geschichten rund um das Tiergehege. Wie gestaltet sich der Arbeitstag eines Tierpflegers? Welche Jungtiere wurden geboren? Was fressen unsere Waschbären?

Diese und viele weitere spannende Themen stehen einmal im Monat auf dem Plan, aber auch handwerkliches Geschick beim Bogenschießen, filzen, gipsen oder selber Honig ernten können unter Beweis gestellt werden. Durch aktive Mitarbeit entwickeln die Kinder ein Gespür für unsere Tiere und ihre Umwelt. Weiterlesen

Öffnungszeiten der OGM zu Weihnachten und zum Jahreswechsel

Öffnungszeiten bei der OGM GmbH zu Weihnachten und zum Jahreswechsel

Die Verwaltungsbereiche der OGM im Technischen Rathaus bleiben zwischen den Feiertagen zu den regulären Zeiten geöffnet.

Das Hallenbad Sterkrade hat von Heiligabend bis einschließlich Neujahr geschlossen.

Das Hallenbad Oberhausen schließt ebenfalls von Heiligabend bis zum 2. Weihnachtstag. Vom 27.12. bis 30.12.2016 kann das Hallenbad Oberhausen zu den regulären Öffnungszeiten besucht werden.

Silvester und Neujahr bleibt das Bad ebenfalls geschlossen.

Das Tiergehege im Kaisergarten öffnet Heiligabend und Silvester vormittags in der Zeit von 9 Uhr bis 12 Uhr. An den Weihnachtsfeiertagen und Neujahr öffnet das Gehege zu den gewohnten Zeiten von 9 Uhr bis 17 Uhr.

Die genauen Öffnungszeiten der Bäder und des Tiergeheges können Sie auch auf der Homepage www.ogm.de und www.tiergehege-kaisergarten.de finden.

Die Not- und Bereitschaftsdienste sind auch während der Feiertage erreichbar.

Seltene Geburt im Tiergehege

Knapp eine Woche alt sind die vier Wollschweinferkel im Tiergehege im Kaisergarten.

Nach langer Zuchtpause entschloss man sich im Hinblick auf das Alter des Wollschweinebers „Willi“ noch einmal eine Nachzucht mit ihm zu planen.

Nach gut dreimonatiger Tragzeit wurde Wollsau „Lara“ nun erstmals Mutter und kümmert sich vorbildlich um die bei ihrer Geburt nur 1.000 g schweren Ferkel.

Die im Tiergehege gehaltenen Schwalbenbäuchigen Mangalitza-Wollschweine sind eine sehr seltene und vom Aussterben bedrohte Hausschweinrasse. Es gibt in Deutschland nur noch etwa 100 reinrassige Zuchttiere.

 

Tag des Tierpaten im Kaisergarten


Am Samstag, den 10. September lädt das Tiergehege im Kaisergarten zum 9. Tag des Paten ein. In der Zeit von 11 bis 17 Uhr haben die gut 300 Tierpaten die Möglichkeit, ihre Patentiere zu besuchen.

Die Tierpaten und ihre Begleitungen werden im Bauernhof empfangen, in dem auch ein kleines Rahmenprogramm und Verpflegung geboten wird. Bei zwei Führungen durch die Tierpfleger werden die Patentiere näher vorgestellt.

Unterstützt werden die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Tiergeheges von den Mitgliedern des Fördervereins „Freunde des Tiergehege e. V. “Die meiste Paten hatten dieses Jahr die Waschbären mit 31 Tierpaten, die damit knapp vor den bisherigen Favoriten, den Wollschweinen landeten. Weiterlesen