Monatliches Archiv: April 2017

OGM ehrt Mitarbeiter zum Dienstjubiläum

Die Geschäftsführer der OGM Oberhausener Gebäudemanagement GmbH Hartmut Schmidt und Horst Kalthoff haben verdiente Mitarbeiter zu ihrem Dienstjubiläum ausgezeichnet.

Im Restaurant „Il Carpaccio“ in der Baumeister Mühle in Biefang dankte die OGM den Mitarbeitern Ursula Niekrawietz und Hans-Günter Wendt für ihre 40-jährige Zugehörigkeit. Für ihr 25-jähriges Dienstjubiläum wurden Denise Barthel, Barbara Block, Ulrike Geber, Petra Mertens, Silke Nakesch, Marija Veit, Semiha Yilma, Norbert Karden und Rainer Hoffmann geehrt.

Außerdem wurden folgende Mitarbeiter in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet: Louisa Herfurth, Karin Lemanik, Rosemarie Max, Elke Peeters, Karin Prang, Anne Uhle, Werner Blömer, Karl-Heinz Frischmann, Rainer Gerritzen, Volker Hunscheidt, Hans-Joachim Max, Hans-Jürgen Müller, Horst-Dieter Nagelschmidt, Hans-Peter Schmidt und Dieter Seehöfer,
Auf dem Bild fehlen Barbara Block und Rainer Gerritzen.

Osterhase kommt Ostermontag ins Tiergehege

Ostern steht vor der Tür und Meister Lampe kommt auch wieder nach Oberhausen.

Was wäre das Osterfest ohne einen richtigen Osterhasen mit flauschigem Fell und einem großen Korb bunter Eier?

Am Ostermontag, 17. April, wird der Osterhase höchstpersönlich in der Zeit von 11 bis 16 Uhr durch den Kaisergarten und das Tiergehege hoppeln, um persönlich kleine Überraschungen an die Kinder zu verteilen.

Gleichzeitig finden anlässlich des Familienfestes an diesem Tag zahlreiche Aktionen am Bauernhof statt. Neben einer Malstation und der Tombola des Fördervereins „Freunde des Tiergeheges im Kaisergarten e.V, können die Kinder bei verschiedenen Spielen ihr Geschick unter Beweis stellen. Der Sterkrader Reiterhof bietet geführtes Pony- und Pferdereiten an. In der Zwischenzeit können sich die Eltern mit Kaffee und Kuchen stärken.

Zwischen 11 und 16 Uhr können die Besucher zu jeder vollen Stunde am Bauernhof an einer Tierschau teilnehmen. Hier haben die Kinder die Möglichkeit, die Tiere zu streicheln und Fragen an die Mitarbeiter der NaturErlebnisSchule zu stellen. Weiterlesen

Unkontrolliertes Füttern und falsches Futter schadet den Tieren

Tiergehege ergreift Konsequenzen

Das Tiergehege im Kaisergarten erfreut sich großer Beliebtheit und verzeichnet seit Jahren steigende Besucherzahlen. In diesem Zusammenhang steigt auch das Risiko, dass Tiere überfüttert werden und anschließend leiden müssen.

Deshalb hat sich die OGM als Betreiberin des Geheges entschieden, jetzt zum Schutz der Tiere Maßnahmen zu ergreifen. Schilder an den Eingängen des Tiergeheges weisen darauf hin, dass das Füttern der Tiere mit mitgebrachtem Futter verboten ist. „Die Tiere vertragen kein Obst und Gemüse“, erklärt die Leiter des Geheges Frau Dr. Anette Perrey. Die Tiere versorgen sich am liebsten selbst mit Gras und Heu und erhalten zusätzlich ausgewogenes Wildfutter. Eine artgerechte Ernährung ist nicht nur für die Gesundheit, sondern auch für das Verhalten der Tiere wichtig“, erklärt Perrey. Die Einführung der Maßnahme ist zum Schutz der Tiere zwingend notwendig. Die Überfütterung verursacht bei den Tieren regelmäßig Koliken und Qualen. In jedem Jahr verlieren wir Tiere aufgrund von unkontrolliertem Füttern und nicht eigehaltenen Fütterungsregeln. Dieser Tod ist fast immer qualvoll. Weiterlesen