OGM verkauft Grundstück am Bahnhof

Die OGM Oberhausener Gebäudemanagement GmbH hat das rund 3.205 Quadratmeter große Grundstück des früheren städtischen Grünflächenamtes an der Freiherr-vom-Stein-Straße für 510.000 Euro an den Oberhausener Projektentwickler Ingo Plaßmeier verkauft.

Grundstück Freiherr-vom-Stein-StraßeDie verkaufte Fläche umfasst die fünf Flurstücke:
Flur 30, Flurstück 2, Ebertstraße, 588 qm,
Flur 30, Flurstück 3, Friederich-List-Straße, 410 qm,
Flur 30, Flurstück 6, Friederich-List-Straße, 503 qm,
Flur 30, Flurstück 34, Freiherr-vom-Stein-Straße, 1598 qm,
Flur 30, Flurstück 313, Freiherr-vom-Stein-Straße, 106 qm.

„Mit Ingo Plaßmeier haben wir einen renommierten Oberhausener Partner gefunden und freuen uns sehr darüber, dass die, nach dem Abriss des alten Grünflächenamtes entstandene, Baulücke nun geschlossen wird“, äußert sich OGM Geschäftsführer Hartmut Schmidt zum Verkauf des Grundstücks. Auf dem Grundstück ist lt. Aussage der Plassmeier GmbH eine seniorengerechte Wohnanlage in Planung. Der Baubeginn ist für das Frühjahr 2016 geplant.

„Wir glauben mit diesem zentral gelegenen, dennoch abseits des Trubels gelegenen Grundstücks einen nahezu idealen Standort zur Realisierung einer seniorengerechten Wohnanlage gefunden zu haben“, freut sich Projektenwickler Ingo Plaßmeier.

Der Abschluss wurde von der Kanzlei Mülheim an der Ruhr, Dr. Keller Rechtsanwälte und Notar beurkundet.