Siegerentwürfe für das Jobcenter wurden prämiert

1. Platz

1. Platz

Ein städtebauliches Ausrufezeichen und belebendes Element für die Alt-Oberhausener Innenstadt soll mit dem neuen Verwaltungsgebäude mit gebäudeintegriertem Dachgewächshaus am Altmarkt entstehen.

Die drei Sieger des Wettbewerbs stehen fest und wurden im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung am 28. September neben weiteren Vertretern der Stadt durch die Geschäftsführung der OGM und Herrn Oberbürgermeister Schranz geehrt.

Der erste Preis wurde nach Votum des Preisgerichts an Kuehn Malvezzi Projects GmbH Berlin mit atelier le balto Berlin zusammen mit HL Technik Engineering GmbH München und Haas Architekten BDA Berlin vergeben.

Der zweite Preis ging an das Team Bolwin Wulf Architekten mit Lavaland GmbH und HDH GmbH, alle aus Berlin.

2. Platz

2. Platz

Auf Rang 3 kam der Beitrag von BKSP Planungsgesellschaft mbH Hannover mit nsp christoph schonhoff landschaftsarchitekten stadtplaner Hannover und Juhrig Ingenieurbüro GmbH Hannover.

3. Platz

3. Platz

 

Insgesamt 16 Architekturbüros und Planungsgemeinschaften hatten sich im Rahmen eines Teilnahmewettbewerbs erfolgreich beworben und sich mit ihren Arbeiten beteiligt.

Im November 2016 wird endgültig entschieden, nach welchem der Entwürfe das Verwaltungsgebäude mit dem integrierten Dachgewächshaus gebaut werden soll.

Die Ergebnisse des Wettbewerbs sind bis zum 12. Oktober im Foyer des Rathaus Oberhausen zu besichtigen.