Pressemitteilung – OGM verkauft Grundstück hinter dem Gartendom an Berufsförderungswerk der Bauindustrie

sitzend von links: Dr.-Ing. Bernd Garstka, Geschäftsführer der BFW gGmbH, Frau Prof. Beate Wiemann, BFW gGmbH, Horst Kalthoff und Hartmut Schmidt, beide OGM Geschäftsführer

OGM verkauft Grundstück hinter dem Gartendom an Berufsförderungswerk der Bauindustrie

Die OGM Oberhausener Gebäudemanagement GmbH hat ein weiteres Grundstück an das Berufsförderungswerk der Bauindustrie NRW gGmbH (BFW gGmbH) verkauft.
Bereits seit Dezember 2013 stehen die OGM und die Berufsförderungswerk der Bauindustrie NRW gGmbH (BFW gGmbH) in Verhandlungen über den Verkauf und die Umnutzung der Osterfelder Grundstücke „HDO-“ und „Gartendom-Gelände“.

Im Mai 2015 hatten die Vertragsparteien eine entsprechende Letter of Intent bzw. Kaufabsichtserklärung unterzeichnet und im Dezember 2016 haben die o.g. Parteien zunächst erst einmal einen Kaufvertrag über die HDO-Grundstücke geschlossen und vollzogen.

Heute wurde ein Kaufvertrag über eine weitere Teilfläche des Gartendom-Geländes mit einer Gesamtfläche von rund 9.000 Quadratmetern geschlossen. Dieser wurde unabhängig von dem eventuellen späteren Erwerb von weiteren Grundstücksflächen nebst aufstehendem Gartendom vollzogen.
„Mit dem Verkauf der Grundstücksfläche hinter dem Gartendom an die Berufsförderungswerk der Bauindustrie NRW gGmbH und dem, an dieser Stelle entstehenden Ausbildungszentrum, wird in den Standort Osterfeld investiert. Diese Ausrichtung ist ein großer Gewinn für Osterfeld und die Stadt Oberhausen“, freut sich OGM Geschäftsführer Hartmut Schmidt über den Abschluss.
Die BFW gGmbH ist eine gemeinnützige Tochtergesellschaft des Bauindustrieverbandes Nordrhein-Westfalen für die überbetriebliche Ausbildung und Weiterbildung in den Bauberufen mit derzeit drei Standorten. In diesem Zusammenhang soll das HDO als modernes Ausbildungszentrum für rd. 220 Auszubildende ungenutzt werden.

Der Verkauf der zusätzlichen Fläche wurde heute vom Oberhausener Notar Blumberg beurkundet.