Tag des Paten im Tiergehege am Samstag

Der Bauernhof ist ausgefegt, die Zwergesel Netti und Ayshe vorübergehend in einem anderen Gehege untergebracht. Die Vorbereitungen für den Tag des Paten im Tiergehege im Kaisergarten laufen auf Hochtouren. Traditionell gehört der zweite Samstag im September im Tiergehege den derzeit 389 Tierpaten. im TiergehegeZum mittlerweile zwölften Mal gibt es am kommenden Samstag, 14. September, in der Zeit von 11 – 17 Uhr für die Tierpaten die Möglichkeit, ihre Patentiere zu besuchen.

Exklusiv für die Paten bieten die Tierpfleger an zwei Terminen Führungen zu den zahlreichen Patentieren an. Hier werden die einzelnen Tiere näher vorgestellt und es gibt auch die ein oder andere Anekdote zu hören, wenn die Tierpfleger aus dem „Nähkästchen“ plaudern.

Im und neben dem Bauernhof wird das Team des Tiergeheges von den Mitgliedern des Fördervereins „Freunde des Tiergehege im Kaisergarten e.V.“ unterstützt. Denn neben den Führungen gibt es für die Paten und ihre Begleitungen auch ein kleines Rahmenprogramm sowie Verpflegung.

Kita-Pony beim Tag des Paten„Auf der Beliebtheitsskala stehen weiterhin die Waschbären an oberster Stelle“, weiß Dr. Anette Perrey, die Leiterin des Tiergeheges, wer die meisten Patenschaften zu verzeichnen hat. Mit einigem Abstand folgen die Wollschweine, die pünktlich zum Patentag aus ihrem „Exil“ am Betriebshof inklusive süßem Nachwuchs wieder in ihr angestammtes Gehege zurückgekehrt sind. Einen enormen Sprung nach oben bei der Beliebtheit der Paten haben die Minischweine gemacht, die nun auf Platz drei zu finden sind. Auf den weiteren Plätzen folgen die Kaninchen und die Zwergesel sowie die Alpakas.

Das Tiergehege ist ungeachtet des Patentages am Samstag für alle Besucher wie in der Sommerzeit gewohnt in der Zeit von 9 bis 19 Uhr geöffnet.