Pressemitteilung – Stadtmittehaus in Sterkrade wird zum Blickfang

Stadtmittehaus Sterkrade

Stadtmittehaus in Sterkrade wird zum Blickfang

Das Ziel ist erreicht. Etwa ein halbes Jahr hat es gedauert, bis der Umbau des Stadtmittehauses in weiten Teilen fertiggestellt wurde. „Damit sichern wir den weiteren Verbleib des Modehauses im sog. Lantermann-Haus“, so Hartmut Schmidt, Geschäftsführer der OGM GmbH als verantwortliche Gesellschaft für die Sanierung.
Knapp 600.000 Euro kostete der Umbau bisher. Ein Aufzug für einen barrierefreien Zugang im Modegeschäft ist installiert, die elektronischen Anlagen erneuert und für die ansprechende Schaufensterfront sind die Rahmen der Fenster in blaugrün und platingrau gewählt. „Durch den Umbau wurde der Verkaufsbereich neu strukturiert, und Fabrikanten dazu begeistert neue aktuelle Shops zu installieren z.B. Mey, Toni, Zerres und Monari. Das neue Lichtkonzept, das z.T. schon installiert ist, verschafft einen neue freundlich Verkaufsatmosphäre“ freut sich Alfred Krasemann, Geschäftsleitung des Modehauses Kierdorf/Lantermann.

Auch für die Besucher der Einkaufsstraße hat sich das Bild gewandelt. Der denkmalgeschützte Glockenturm hat einen Neuanstrich erhalten. Die Uhr am Glockenturm wird nun abends mit LED-Leuchten beleuchtet; genauso wie die Fassade des Stadtmittehauses. Die drei prägnanten Gewerbebetreibenden ‑ Modehaus Lantermann, Schuhhaus Schmelzer und Café Cordes sind nun zu einem „kleinen Zentrum“ zusammengeschlossen.

Im benachbarten Geschäftslokal Schuhhaus Schmelzer ist auch bereits ein neuer Lift eingezogen und die Oberböden in beiden Etagen werden in den nächsten Tagen erneuert.