Pressemitteilung – OGM warnt vor betreten der Wälder und Parkanlagen

UnwetterOGM warnt vor Betreten der Wälder und Parkanlagen, das Tiergehege im Kaisergarten und die Friedhöfe bleiben heute und Montag geschlossen

In Nordrhein-Westfalen wird am heutigen Sonntag Orkantief „Sabine“ erwartet. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Essen hat für ganz NRW eine amtliche Unwetterwarnung herausgegeben. Die OGM Oberhausener Gebäudemanagement GmbH warnt deshalb vor akuten Gefahren durch Ast- und Kronenbrüche und sperrt die Oberhausener Wälder sowie die städtischen Parkanlagen. Außerdem bleiben für heute und Montag, 10. Januar 2020 auch das Tiergehege im Kaisergarten sowie die kommunalen Friedhöfe geschlossen. Die für Montag geplanten Beisetzungen finden allerdings statt.

Um Risiken für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Grünflächenmanagements der OGM zu vermeiden, werden morgen keine Arbeiten im Freien ausgeführt. An den Schulen, an denen der Unterricht aufgrund der Unwetterwarnung ausfällt, wird darüber hinaus der Haustechnische Dienst der OGM eingestellt.

Die Forstwirte und Baumpfleger der OGM sind im Einsatz und werden, sobald die Gefahrenlage durch den Sturm nachlässt, mögliche Sturmschäden beseitigen.

„Es ist mit orkanartigen Böen und Windgeschwindigkeiten von bis zu 100 Stundenkilometern zu rechnen“, bezieht sich Diplom-Forstingenieur Jürgen Halm von der OGM auf die Sturmwarnung des DWD.
„Im Wald, in Parkanlagen sowie im Straßenbaumbereich besteht die akute Gefahr“, so Halm weiter, „dass augenscheinlich geradestehende und damit scheinbar fest verankerte Bäume umfallen und ab- bzw. angebrochene Kronenteile völlig unvermittelt durch Sturmböen abgerissen werden und auf den Boden fallen.“