Kategorie Archiv: Main

Regionalforstamt Ruhrgebiet verlängert Waldsperrung

Das Regionalforstamt Ruhrgebiet verlängert
die Waldsperrung in Oberhausen

Das Regionalforstamt Ruhrgebiet hat die bereits ausgesprochenen und bis zum 18. Februar 2018 befristeten Betretungsverbote für die Oberhausener Wälder um eine weitere Woche bis zum 25. Februar 2018 verlängert.

Die erheblichen Gefahren für Leib und Leben der Menschen in Folge des Sturmereignisses „Friederike“ bestehen laut Regionalforstamt weiterhin. Das Betreten aller Wälder im Gemeindegebiet Oberhausen zum Erholungszweck ist damit weiterhin untersagt. Wer gegen diese Verordnung verstößt, handelt ordnungswidrig.

Die Verlängerung ist zunächst um eine weitere Woche bis zum 25. Februar angesetzt. Die angedrohten und in einigen Gebieten bereits angewendeten Geldbußen bei Verstößen werden konsequent fortgesetzt.

 

OGM warnt weiter vor dem Betreten der Wälder und Parkanlagen

OGM warnt weiter vor dem Betreten der Wälder und Parkanlagen.
Tiergehege im Kaisergarten bleibt geschlossen.
Friedhöfe wieder geöffnet.

Alle Waldgebiete und Parkanlagen mit altem Baumbestand sind in Oberhausen durch die Auswirkungen von Sturmtief „Frederike“ nach Angaben der OGM Oberhausener Gebäudemanagement GmbH weiterhin gesperrt. Viele Bürgerinnen und Bürger hält das jedoch nicht davon ab, die Absperrungen zu ignorieren oder gar zu zerstören und ihren Waldbesuch trotz der Gefahrenlage fortzusetzen. Weiterlesen

Stadt erteilt Baugenehmigung für „Gebäudeintegriertes Dachgewächshaus mit Verwaltungsgebäude“

OGM Geschäftsführer Hartmut Schmidt und Horst Kalthoff

Die Stadt Oberhausen hat den städtischen Tochtergesellschaften OGM Oberhausener Gebäudemanagement GmbH und VZO Verwaltungszentren Oberhausen GmbH am vergangen Freitag die Baugenehmigung für das „Gebäudeintegriertes Dachgewächshaus mit Verwaltungsgebäude“ am Oberhausener Altmarkt erteilt.

„Damit steht der Grundsteinlegung für das städtebauliche Projekt mit Vorbildfunktion am kommenden Freitag nichts mehr im Weg“, freut sich OGM Geschäftsführer Hartmut Schmidt über die partnerschaftliche und gute Zusammenarbeit mit der Verwaltung der Stadt Oberhausen.

An der Stelle der inzwischen abgerissenen Markthalle am Oberhausener Altmarkt entsteht mit dem neuen Jobcenter ein städtebauliches Ausrufezeichen und belebendes Element für die Alt-Oberhausener Innenstadt. Auf dem Dach des Gebäudes entsteht ein Dachgewächshaus. Die Investitionssumme für das Gebäude inklusive Dachgewächshaus beträgt über 20 Millionen Euro.

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit fördert im Rahmen des Bundesprogrammes „Nationale Projekte des Städtebaus“ das gebäudeintegrierte Dachgewächshaus mit 2,3 Millionen Euro.

OGM veröffentlicht Bericht zur Umsetzung der empfohlenen Maßnahmen der Prüfgesellschaft NRT

Aufgrund der Überprüfung der Verfahrens- und Organisationsprozesse bei der OGM GmbH wurden seitens der Niederrheinischen Treuhand (NRT) allgemeine Gefährdungslagen beschrieben und in diesem Zusammenhang Maßnahmen empfohlen, die sich auf diverse Prozesse und Organisationen innerhalb der OGM, aber auch der Stadtverwaltung Oberhausens auswirken.

„Die einstimmige Entscheidung des Aufsichtsrates der OGM, den Status Quo der Umsetzung der empfohlenen Maßnahmen der Prüfgesellschaft zu veröffentlichen, wird seitens der Geschäftsführung ausdrücklich begrüßt“, erläutert OGM Geschäftsführer Hartmut Schmidt die Veröffentlichung.
„Die Empfehlungen und Maßnahmen, mit den direkten Auswirkungen auf die Prozesse innerhalb der OGM wurden zum größten Teil umgesetzt“, fährt Schmidt fort. Weiterlesen