Kategorie Archiv: Newsletter

News die per NewsLetter angekündigt werden

Hallenbad Oberhausen bleibt für Unterwasser-Rugby WM der Junioren geschlossen

Vom 14. bis zum 18. November 2018 findet im Hallenbad Oberhausen die erste Weltmeisterschaft im Unterwasser-Rugby der Juniorinnen und Junioren statt.

Der reguläre Badebetrieb für die Bürgerinnen und Bürger steht an den Veranstaltungstagen nicht zur Verfügung. Betroffen sind auch die Belegungszeiten der Schulen und Vereine.

Mit der Badschließung unterstützt die OGM Oberhausener Gebäudemanagement GmbH das sportliche Großereignis und wünscht den Verantwortlichen viel Erfolg.

Für alle Schwimminteressierten hat das Hallenbad Sterkrade und der Aquapark Oberhausen an diesen Tagen geöffnet. Nähere Informationen zu den Öffnungszeiten erhalten Sie unter www.ogm.de und www.aquapark-oberhausen.com.

Großer Andrang auf Ausbildungsplätze bei der OGM

Großer Andrang auf Ausbildungsplätze bei der OGM

Die OGM Oberhausener Gebäudemanagement GmbH ist als Ausbildungsbetrieb bei jungen Menschen sehr gefragt. Zum Anfang dieser Woche endete die Bewerbungsfrist für die kaufmännischen und gewerblich-technischen Ausbildungsplätze für das Ausbildungsjahr 2019.

„Bei der OGM sind insgesamt 524 Bewerbungen für zwölf Ausbildungsplätze in sieben Berufsbildern eingegangen“, resümiert OGM Geschäftsführer Hartmut Schmidt.

Den höchsten Bewerberüberhang gab es bei den Tierpflegern. Hier allein kommen 152 Bewerberinnen und Bewerber aus ganz Deutschland auf einen Ausbildungsplatz.

„Die hohen Bewerberzahlen verdeutlichen den guten Ruf, den die OGM als qualifizierter und engagierter Ausbildungsbetrieb genießt. Die Qualität der Ausbildung und die daraus resultierenden guten bis sehr guten Leistungen spiegeln sich auch in der Anzahl der geschlossenen Arbeitsverträge gemäß der Betriebsvereinbarung „Übernahme von Ausgebildeten“ wider“, so Schmidt weiter. Weiterlesen

OGM begrüßt die neuen Auszubildenden

OGM begrüßt die neuen Auszubildenden

Zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres am 1. September haben zehn junge Menschen ihren Start ins Berufsleben bei der OGM Oberhausener Gebäudemanagement GmbH begonnen.

„Mit den neuen Azubis steigt die Zahl der Auszubildenden bei der OGM auf insgesamt 36 Auszubildende in neun unterschiedlichen Ausbildungsberufen. Die gute Quote unterstreicht den hohen Stellenwert, den das Thema Ausbildung bei der OGM einnimmt“, so OGM Geschäftsführer Hartmut Schmidt.

„In die Ausbildung junger Menschen zu investieren ist eine wichtige und richtige Investition in die Zukunft der Unternehmung und der Gesellschaft“, so Schmidt weiter.Das Foto zeigt die neuen Auszubildenden und Vertreter der OGM am ersten Ausbildungstag.

Weiterlesen

Stellungnahme der OGM Oberhausener Gebäudemanagement GmbH zum Artikel „Schulen geben zu viel Geld aus“

Stellungnahme der OGM Oberhausener Gebäudemanagement GmbH zum Artikel „Schulen geben zu viel Geld aus“ in der WAZ und NRZ vom 20. Februar 

Die OGM Oberhausener Gebäudemanagement GmbH ist fassungslos über die Pressedarstellung zum Thema Schulkonten der Ratssitzung vom 19. Februar. Die OGM legt großen Wert auf die Tatsache, dass ihre Mitarbeiter die Budgets der Schulkonten gemäß den Vorgaben der Schulverwaltung eingehalten haben. Eine Unterstellung, wie sie in dem genannten Artikel zu lesen war, ist daher unerträglich.

Für die Beauftragung der Beschaffung von Ge- und Verbrauchsgütern ist ausschließlich die Schulverwaltung verantwortlich! Die Höhe der Budgets der Schulkonten wird von der Stadt Oberhausen festgelegt und wurden in der Vergangenheit von der Schulverwaltung überwacht. Die OGM hat laut Auftrag die Aufgabe, den vergaberechtlich ordnungsgemäßen Vorgang der Beschaffung vorzunehmen und rechnet die beauftragten Dienstleistungen sowie die Ge- und Verbrauchsgüter monatlich mit der Schulverwaltung ab. Hier ist es in keinem einzigen Fall in der Vergangenheit dazu gekommen, dass die Schulkonten mit mehr Mitteln als von der Stadt vorgegeben ausgestattet wurden. Bankseitig haben die Konten keinen Dispositionskredit und werden nicht überzogen. Weiterlesen

OGM warnt weiter vor dem Betreten der Wälder und Parkanlagen

OGM warnt weiter vor dem Betreten der Wälder und Parkanlagen.
T
iergehege im Kaisergarten bleibt bis auf weiteres geschlossen.
Friedhöfe zum Teil wieder geöffnet.

Das Orkantief „Friederike“ hat auch in Oberhausen Spuren hinterlassen, die in den kommenden Tagen beseitigt werden müssen. Die OGM Oberhausener Gebäudemanagement GmbH warnt deshalb weiterhin vor akuten Gefahren durch Ast- und Kronenbrüche und sperrt die Oberhausener Wälder sowie die städtischen Parkanlagen bis auf weiteres. Das gilt auch für das Tiergehege im Kaisergarten.

In Oberhausen fielen zahlreiche Bäume den starken Windböen zum Opfer. Bisher sind 70 Meldungen zu Sturmschäden im Grünbereich bei der OGM eingegangen. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind zurzeit im Wesentlichen mit der Beseitigung der Sturmschäden beschäftigt und es kommen noch laufend neue Meldungen hinzu“, sagt Ralf Dombrowski, Abteilungsleiter im Grünflächenmanagement der OGM. Besonders stürmisch ging es offenbar im Kaisergarten zu, wo allein 20 Bäume umstürzten. Personen kamen dabei glücklicherweise nicht zu Schaden. Weiterlesen

OGM meldet geringe Schäden nach Sturmtief Burglind

Das Sturmtief „Burglind“, das in der Nacht vom zweiten auf den dritten Januar 2018 auch über Nordrheinwestfalen hinwegfegte, richtete in Oberhausen glücklicherweise nur geringfügige Schäden an.
Von der Sporthalle an der Oranienstraße wurde ein kleiner Wassereinbruch gemeldet. Ansonsten blieben aber die von der OGM Oberhausener Gebäudemanagement GmbH betreuten Verwaltungs-, Schul- und Kindergartengebäude vom Sturmtief verschont.

„Ähnlich verhält es sich mit den bisherigen Meldungen zu Baumschäden“, erläutert Diplom Forstingenieur Jürgen Halm, bei der OGM zuständig für Forst und Straßenbäume. Weiterlesen

Wildschweine auf Augenhöhe – OGM hat Gehege umgebaut

OGM Aufsichtsratsvorsitzender Stefan Zimkeit, Leitung Tiergehege Fr. Dr. Anette Perrey , OGM Geschäftsführer Horst Kalthoff

Wer in den nächsten Tagen das Tiergehege im Kaisergarten besucht, kann ab sofort den Wildschweinen im Gehege auf Augenhöhe begegnen.

„In den vergangen zwei Monaten haben drei Auszubildende der OGM zu Garten- und Landschaftsbauern, unterstützt von zwei Facharbeitern des Grünflächenmanagements, das Wildschweingehege im Tiergehege Kaisergarten umgestaltet,“ erklärt OGM Geschäftsführer Horst Kalthoff. „Für den Umbau des Geheges benötigten sie achthundert Arbeitsstunden“, so Kalthoff weiter.

Vor Beginn der Arbeiten mussten die Wildschweine nach hinten abgetrennt werden. Dann wurden die alte Zaunanlage, der Belag und die Fundamente zurückgebaut. Nachdem für die Anhebung des Geländes 180 Tonnen Erde aufgefüllt wurden, konnte der Fütterbereich wieder gepflastert und die neue Zaunanlage gesetzt werden. Weiterlesen