Kategorie Archiv: Tiergehege

Tiergehege Kaisergarten

Pressemitteilung – Osterfest 2019 im Tiergehege

Osterfest 2019 im Tiergehege

Am Ostermontag wird der Osterhase höchstpersönlich wieder kleine Süßigkeiten an die Kinder im Tiergehege im Kaisergarten verteilen. Das ist aber nur einer der Höhepunkte beim schon traditionellen Oster-Familienfest im Tiergehege. Am Ostermontag, 22. April, gibt es von 11 – 16 Uhr rund um den Bauernhof im Tiergehege zahlreiche Angebote für die ganze Familie.

Die Kinder können bei mehreren Aktionen ihr spielerisches Geschick unter Beweis stellen. Nach erfolgreichem Durchlaufen des Spiele-Parcours wartet dann sogar noch eine weitere Überraschung auf die kleinen Gäste. In der Zwischenzeit können sich die Eltern am Bauernhof mit Kaffee und Waffeln stärken, die durch den Förderverein des Tiergeheges angeboten werden.
Mit ein bisschen Glück können außerdem bei einer Tombola auch attraktive Preise gewonnen werden. Der Erlös der Tombola fließt in die Verschönerung der Wollschweinanlage.

Darüber hinaus lassen sich derzeit viele Jungtiere bei ihren ersten Ausflügen beobachten. Nach den Bentheimer Schafen, die bereits im Januar ihre ersten Lämmer hatten, haben in den vergangenen Wochen auch die Soayschafe, Zwergziegen und Moorschnucken reichlich Zuwachs bekommen und sorgen für entzückte Gesichter bei den Besucherinnen und Besuchern. Echte Hingucker sind auch Eselin Flicka und ihr Sohn Apollo 13, die seit kurzem den beiden Eselinnen Netti und Ayshe im Gehege neben den Tarpanpferden Gesellschaft leisten.

Das Gehege ist für alle Besucher am Ostermontag auch über das Familienfest hinaus wie in der Sommerzeit gewohnt in der Zeit von 9 bis 19 Uhr geöffnet.

Oster-Filzen in der NaturErlebnisSchule

Rechtzeitig vor dem Start in die Osterferien bietet die NaturErlebnisSchule im Tiergehege im Kaisergarten ein besonderes Bastelangebot an. Am Freitag, 12. April, gibt es dort in der Zeit von 14 bis 16 Uhr die Möglichkeit, sich kreativ mit dem Thema Filzen zu beschäftigen. Unter fachlicher Anleitung können Kinder, vorzugsweise im Grundschulalter, das Filzen erlernen und kleine Ostergeschenke selber herstellen.

Wer Interesse hat, kann am 12. April ab 14 Uhr zur NaturErlebnisSchule direkt neben dem Eingang zum Tiergehege kommen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Die Materialien werden gegen einen kleinen Unkostenbeitrag zur Verfügung gestellt.

Geänderte Öffnungszeiten im Tiergehege mit Beginn der Sommerzeit

Geänderte Öffnungszeiten im Tiergehege mit Beginn der Sommerzeit

Mit der Umstellung der Uhr auf die Sommerzeit von Samstag auf Sonntag verlängert sich im Tiergehege wieder die Öffnungszeit von 9 Uhr bis 19 Uhr.

Letzter Einlass ist 30 Minuten vorher.

Der Shop ist samstags, sonntags und feiertags von 10 bis 17.30 Uhr geöffnet.

Es dürfen im Tiergehege einige Tiere gefüttert werden. Dies ist ausschließlich mit dem im Gehege im Automaten erhältlichen Spezialfutter erlaubt.

Aus Rücksicht auf das Wohlergehen der Tiere kann nur eine begrenzte und dem Bedarf angepasste Menge an Futter verkauft werden.

Der Kids Club im Tiergehege startet im März

Spielerisch die Natur erkunden
Der Kids Club im Tiergehege des Kaisergartens startet im März wieder

Nach der guten Resonanz in den Vorjahren bietet das Tiergehege im Kaisergarten auch in diesem Jahr wieder den „Kids Club“ an. Start ist am Samstag, 9. März.

Jungen und Mädchen im Alter zwischen sieben und zwölf Jahren erkunden dabei einmal im Monat zwischen März und November samstags in zwei Gruppen von 10-12 Uhr beziehungsweise 12-14 Uhr auf spielerische Weise die Tierwelt im Kaisergarten.

Bei den insgesamt neun Terminen lernen die Kinder das Gehege und seine Bewohner kennen. Unter sachkundiger Leitung geht es aber nicht nur quer durch das Tiergehege, sondern die Kinder können sich auch handwerklich und kreativ betätigen.

Den Jahreszeiten angepasst gibt es ein stets wechselndes Programm mit spannenden Themen. „Durch ihre aktive Mitarbeit entwickeln die Kinder ein Gespür für unsere Tiere und ihre Umwelt“, freut sich Tiergehege-Leiterin Dr. Anette Perrey.

Beim Tag des Paten, der in diesem Jahr am 14. September im Tiergehege des Kaisergartens gefeiert wird, präsentieren die Gruppen zudem sich und ihre neu erworbenen Kenntnisse und Aktivitäten.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und nur nach Voranmeldung möglich. Der Preis beträgt 84 Euro für das gesamte Jahr und beinhaltet Material sowie Getränke.

Die genauen Termine sowie weitere Informationen und ein Anmeldeformular gibt es auf der Internetseite des Tiergeheges unter www.tiergehege-kaisergarten.de/kidsclub.

Nähere Infos auch telefonisch unter 0208 3770612.

 

Erste Schafgeburt des Jahres im Tiergehege

Lamm Özi

„Özi“ ist munter und wohlauf

Die erste Geburt des Jahres hat dem Tiergehege gleich eine Besonderheit gebracht! Walliser Schwarznasenschaf Luise wurde am Samstag, 12. Januar wieder Mutter und kümmert sich vorbildlich um ihr Bocklämmchen „Özi“.

Lamm ÖziEs ist die zweite Nachzucht dieser seltenen Schafsrasse im Kaisergarten. Nun hofft das Team des Tiergeheges auf einen Spielkameraden für den Kleinen, denn Schaf Selma ist auch trächtig.

Letztes Jahr erfreute Lämmchen „Curley“ die Besucher. Inzwischen ist sie zu einem stattlichen Jungschaf herangewachsen und kaum mehr von den erwachsenen Tieren zu unterscheiden.

Das kleine Böckchen kann in seinem Gehege am Bauernhof bestaunt werden.

„Rassige Raritäten“ in der NaturErlebnisSchule

„Rassige Raritäten“ in der NaturErlebnisSchule
Ausstellung an den kommenden beiden Wochenenden

Die NaturErlebnisSchule im Tiergehege der OGM im Kaisergarten ist an den ersten beiden Wochenenden im November wieder einmal einen Besuch wert. Am 3. und 4. November sowie am 10. und 11. November gibt es dort jeweils von 11 bis 15 Uhr die Ausstellung „Rassige Raritäten – Alte Haustierrassen aus NRW“ zu sehen, in der vom Aussterben bedrohte Nutztierrassen vorgestellt werden.

In Zusammenarbeit mit der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen (GEH) wird in der NaturErlebnisSchule über die heimischen Haus- und Nutztierrassen informiert. Dabei stehen den Besuchern Mitarbeiter zur Verfügung, die die Thematik anschaulich erklären können. Dabei geht es unter anderem auch um die Frage, warum alte Haus- und Nutztierrassen erhalten werden sollten. Und wie kann das Tiergehege dazu beitragen?

In der von den NES-Mitarbeitern liebevoll dekorierten Ausstellung werden zahlreiche inzwischen selten gewordene Nutztiere wie das Bentheimer Schaf, das Augsburger Huhn und das Meißner Widderkaninchen vorgestellt.

Auch an die kleinen Besucher ist natürlich gedacht. Durch Beantwortung einfacher Fragen erfahren die Kinder in Form einer Rallye viel Wissenswertes über die Haus- und Nutztierrassen.

Eröffnung der Zieselanlage im Tiergehege

Azubis der OGM bei der Übergabe des Zieselgeheges

Eröffnung der Zieselanlage im Tiergehege

Das Tiergehege der OGM im Kaisergarten ist ab sofort um eine Tiergattung reicher. Drei Exemplare des europäischen Ziesels haben in einer eigens für sie errichteten Anlage ein neues Zuhause gefunden. Zuvor hatten die drei männlichen Tiere im Tiergarten Nürnberg gelebt. Die heimischen Nagetiere sind nah verwandt mit Eichhörnchen und Murmeltieren und verfügen nun in ihrer neuen Anlage über eine Fläche von 180 qm. Weiterlesen

Freiwilliges ökologisches Jahr in der Naturerlebnisschule

Die Kinder des Ferienprogramms hören Amiraj Sinnarasa aufmerksam zu.
Verena Gerlach macht ihr Freiwilliges Ökologisches Jahr in der NaturerlebnisSchule der OGM im Kaisergarten.

Verena Gerlach untersucht mit einer Teilnehmerin des Ferienprogramms die Funde im Kescher.

Nach dreihundert Metern Fußweg Richtung See hält sich die siebenjährige Annika die Hand vor den Bauch und ruft mit leicht verzweifelter Stimme: „Verena, kannst du einmal mit mir zur Toilette gehen, ich hab es vorhin vergessen.“ Natürlich kann sie, denn auch das gehört zum gegenwärtigen Alltag von Verena Gerlach, die gemeinsam mit Amiraj Sinnarasa Anfang August mit ihrem Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ) in der NaturErlebnisSchule (NES) der OGM im Oberhausener Kaisergarten begonnen hat.

Der bisherige Arbeitsalltag der beiden bestand in der Durchführung des Kinder-Ferienprogramms im Kaisergarten. Mit den wöchentlich wechselnden Gruppen wurde sich jeden Tag um ein anderes Thema gekümmert. Wie etwa „In den Tümpeln dümpeln“, bei dem die zwölfköpfige Gruppe sich mit unterschiedlich großen Keschern auf den Weg macht, kleinste Lebewesen aus den Gewässern im Kaisergarten zu fischen, um sie später in den Räumen der NES genauer zu untersuchen. Aber auch eine Schatzsuche, ein Tag als Tierpfleger, die Herstellung von Honig und Bogenschießen zählt zum Ferienprogramm.
Weiterlesen