Bäder und Tiergehege am Brückentag geöffnet

Bäder und Tiergehege am Brückentag geöffnet

Trotz des Brückentages haben alle Schwimmbegeisterten auch am Freitag, 2. November, die Möglichkeit, in den Oberhausener Hallenbädern ihrem Hobby nachzugehen.
Die Hallenbäder in Sterkrade und Oberhausen sowie der AQUApark stehen den Besuchern an diesem Tag zu den gewohnten Öffnungszeiten zur Verfügung.

Das Tiergehege im Kaisergarten hat ebenfalls zu den regulären Zeiten von 9 bis 17 Uhr geöffnet.
Dagegen bleiben die Dienststellen der OGM Oberhausener Gebäudemanagement im Technischen Rathaus am Freitag geschlossen.
Im Notfall ist die Telefonnummer 0151 7467 0099 zu erreichen.

Nähere Informationen finden Sie auch auf der Homepage unter www.ogm.de.

Eröffnung der Zieselanlage im Tiergehege

Azubis der OGM bei der Übergabe des Zieselgeheges

Eröffnung der Zieselanlage im Tiergehege

Das Tiergehege der OGM im Kaisergarten ist ab sofort um eine Tiergattung reicher. Drei Exemplare des europäischen Ziesels haben in einer eigens für sie errichteten Anlage ein neues Zuhause gefunden. Zuvor hatten die drei männlichen Tiere im Tiergarten Nürnberg gelebt. Die heimischen Nagetiere sind nah verwandt mit Eichhörnchen und Murmeltieren und verfügen nun in ihrer neuen Anlage über eine Fläche von 180 qm. Weiterlesen

Übergabe der KTE Villa Kunterbunt

 

Übergabe der KTE Villa Kunterbunt

In Anwesenheit von Oberbürgermeister Daniel Schranz, Erzieherinnen und Erziehern sowie Kindern der Villa Kunterbunt, haben die OGM Geschäftsführer Hartmut Schmidt und Horst Kalthoff gestern den Neubau der Villa Kunterbunt II am John-Lennon-Platz offiziell an die Stadt Oberhausen übergeben.

Heute ist ein guter Tag für die Kinder der „Villa II“, eröffnet OGM Geschäftsführer Hartmut Schmidt, „denn, auf über 800 Quadratmetern zusätzlicher Nutzfläche, finden die Kinder der neun Gruppen der KTE Villa Kunterbunt jetzt viel Platz zum Spielen und Toben.“

Seit 2013 hat jedes Kind mit Vollendung des ersten Lebensjahres einen Rechtsanspruch auf eine Tagesbetreuung in einer Kindertageseinrichtung oder der Kindertagespflege. Die Nachfrage nach Betreuungsplätzen für Kleinkinder ist daher in den vergangenen Jahren auch in Oberhausen stetig gestiegen. Weiterlesen

Großer Andrang auf Ausbildungsplätze bei der OGM

Großer Andrang auf Ausbildungsplätze bei der OGM

Die OGM Oberhausener Gebäudemanagement GmbH ist als Ausbildungsbetrieb bei jungen Menschen sehr gefragt. Zum Anfang dieser Woche endete die Bewerbungsfrist für die kaufmännischen und gewerblich-technischen Ausbildungsplätze für das Ausbildungsjahr 2019.

„Bei der OGM sind insgesamt 524 Bewerbungen für zwölf Ausbildungsplätze in sieben Berufsbildern eingegangen“, resümiert OGM Geschäftsführer Hartmut Schmidt.

Den höchsten Bewerberüberhang gab es bei den Tierpflegern. Hier allein kommen 152 Bewerberinnen und Bewerber aus ganz Deutschland auf einen Ausbildungsplatz.

„Die hohen Bewerberzahlen verdeutlichen den guten Ruf, den die OGM als qualifizierter und engagierter Ausbildungsbetrieb genießt. Die Qualität der Ausbildung und die daraus resultierenden guten bis sehr guten Leistungen spiegeln sich auch in der Anzahl der geschlossenen Arbeitsverträge gemäß der Betriebsvereinbarung „Übernahme von Ausgebildeten“ wider“, so Schmidt weiter. Weiterlesen

Sieger-Entwürfe im Stadtteilbüro Osterfeld präsentiert

Sieger-Entwürfe im Stadtteilbüro Osterfeld präsentiert
Die Ergebnisse des Architektenwettbewerbes für den Bau eines Multifunktionskomplexes am Standort der GSO sind für drei Wochen öffentlich ausgestellt. 

Im Rahmen des Stadterneuerungsprojektes „Soziale Stadt Osterfeld“ soll am Standort der Gesamtschule Oberhausen ein Ort der Kommunikation und Bildung entstehen. Die OGM Oberhausener Gebäudemanagement GmbH plant als Projektmanagerin für die Stadt Oberhausen dort den Bau eines Multifunktionskomplexes und präsentierte am Donnerstag die Sieger-Entwürfe des Architektenwettbewerbes im Osterfelder Stadtteilbüro an der Gildenstraße.

Demnach soll ein Gebäudetrakt entstehen, der neben einem Jugendzentrum auch eine zukunftsfähig aufgestellte Stadtteilbibliothek und eine neue, zeitgemäße und für den Stadtteil als Veranstaltungsort geöffnete Mehrzweck-Aula beherbergen soll.

„Der Ort soll als Treffpunkt im Zentrum Osterfelds wahrgenommen werden und die unterschiedlichen Angebote der bestehenden Infrastruktur vernetzen“, unterstrich Oberbürgermeister Daniel Schranz am Donnerstag bei der Präsentation der Architektenpläne im Stadtteilbüro.

Um Platz zu schaffen, soll der bisherige Gebäudetrakt an der Westfälischen Straße / Ecke Heinestraße, in dem derzeit die Schulverwaltung, die Schul-Aula und die Räumlichkeiten des ehemaligen Kinderpädagogischen Dienstes untergebracht sind, für den großen Neubau weichen.

„Insgesamt soll eine Einrichtung entstehen, die als ein Ort der Kommunikation, Bildung und Partizipation für alle Bürgerinnen und Bürger verstanden wird“, erklärte Schranz weiter. An dieser Aufgabenstellung versuchten sich neun Architekturbüros aus dem gesamten Bundesgebiet, die bei dem von der OGM durchgeführten Planungswettbewerb teilnahmen.  Weiterlesen

Architekten-Wettbewerb für Multifunktionskomplex ist entschieden

Der erste Preis geht an dieses Modell.

1.Preis geht an ein Kölner Büro

Die Stadt Oberhausen plant gemeinsam mit ihrer Stadttochter, der Oberhausener Gebäudemanagement GmbH (OGM), einen „Multifunktionskomplex der sozialen, stadtteilbezogenen Infrastruktur am Standort der Gesamtschule Osterfeld“.

Dieser etwas sperrige Begriff aus dem Integrierten Handlungskonzept „Soziale Stadt Osterfeld“ bedeutet, dass am Standort der Gesamtschule Osterfeld an der Westfälischen Straße/Ecke Heinestraße ein Gebäudetrakt entstehen soll, der neben einem Jugendzentrum Osterfeld auch eine zukunftsfähig aufgestellte Stadtteilbibliothek und eine neue, zeitgemäße und für den Stadtteil als Veranstaltungsort geöffnete Mehrzweck-Aula beherbergen soll.

Der Entwurf des dritten Preises.

Insgesamt soll eine Einrichtung entstehen, die als ein Ort der Kommunikation, Bildung und Partizipation für alle Bürgerinnen und Bürger verstanden wird. Weiterlesen

Nagihan Erdas erhält Prokura bei der OGM

Nagihan Erdas

Nagihan Erdas erhält Prokura bei der OGM

Der Aufsichtsrat der OGM Oberhausener Gebäudemanagement GmbH hat Diplom Betriebswirtin Nagihan Erdas bis zum 31.12.2019 zur Prokuristin der Gesellschaft bestellt.
Frau Erdas tritt die Nachfolge von Sandra Jungmaier an, die im Juni dieses Jahres neue berufliche Herausforderungen in Essen angenommen hatte.

„Mit der Wiederbesetzung der Stelle wird das Vier-Augen-Prinzip in der Geschäftsführung der OGM auch zukünftig sichergestellt. Mit Frau Erdas haben wir hierfür eine Führungskraft mit hoher fachlicher Kompetenz und großem Engagement gewonnen“, so Stefan Zimkeit als Vorsitzender zur Entscheidung des Aufsichtsrates, die nun seitens der Stadt bestätigt wurde.

Nagihan Erdas ist seit 2013 bei der OGM GmbH tätig und verantwortet seit 2015 als Abteilungsleiterin den Bereich des IT-Managements. Sie zeichnen insbesondere ihre betriebswirtschaftlichen Fachkenntnisse und die umfangreichen Erfahrungen in Umorganisationsprozessen aus.

Spatenstich für Anbau am Heinrich-Heine-Gymnasium

Spatenstich für Anbau am Heinrich-Heine-Gymnasium

Mithilfe einer Baggerschaufel hat Oberbürgermeister Daniel Schranz heute symbolisch die Bauarbeiten zu einem zweigeschossigen Anbau am Heinrich-Heine-Gymnasium gestartet. Im Rahmen des jährlichen Schulfestes zum Abschluss der Projektwoche wurde die Maßnahme von der OGM Oberhausener Gebäudemanagement GmbH als Projektleiterin den Schülern, Lehrern, Eltern und anwesenden Gästen vorgestellt.

Der unterkellerte Anbau mit einer Grundfläche von etwa 300 qm entsteht am Hauptgebäude in Richtung Lohstraße. Dieser ersetzt die beiden bereits abgerissenen Pavillons, die energetisch unwirtschaftlich waren. Im Anbau sollen im Erdgeschoss Ganztagsräume entstehen und in der ersten Etage drei Klassenräume und zwei Differenzierungsräume. „Als voll ausgebautes Ganztagsgymnasium benötigen wir dringend das Raumangebot mit vielfältigen Möglichkeiten für individuelles und inklusives Lernen, die mit den neuen Räumlichkeiten geschaffen werden“, freut sich Schulleiter Marcus Kortmann.
Weiterlesen